Auto

Probleme mit dem Auto...

Es hätte ja auch klappen können, aber nein, es sollte nicht sein. Die Probleme mit CAM sind nicht weniger geworden, naja, sagen wir eher, die Probleme mit Michael sind mehr geworden, als dass es CAM schlechter ging. Auf jeden Fall wurde die Zylinderkopfdichtung nicht gewechselt, sondern nur eine einfache Version ausprobiert das Kühlsystem von innen abzudichten.
Nach Coromandel bin ich nach Hamilton gefahren, um dort alles mit dem Auto auszusortieren, da es bereits viele Telefonate gab, wegen einer erneuten Reparatur.
In Hamilton angekommen, hat Michael dann wenig später gesagt, dass er mir ein anderes Auto besorgt, was ein paar Tage dauern sollte. Nach ungefähr einer Woche sollte es endlich soweit sein und angeblich befand er sich auf dem Weg nach Hamilton - es war Donnerstags. Aber unterwegs ging das "neue" Auto dann kaputt und musste abgeschleppt werden. Es gab täglich Anrufe und SMS mit einem hin- und her. Immer wurde gesagt, dass es ein anderes Auto gibt. Dann hatte ich irgendwann die Schnauze voll (*tschuldigung*) und bin samstags (passend zum Cyclone Lucy) nach Auckland gefahren. Wir haben den Termin vorher festgelegt, dass er mir mein Geld wieder gibt.

Jetzt weiterlesen...

Mein fahrbarer Untersatz für Neuseeland: CAM

Da ich im ersten Blogbeitrag gar keine Bilder von meinem Auto gepostet habe, möchte ich dies nun noch nachholen und Euch ein wenig mehr über CAM (der Name - entstanden durch das Nummerschild) erzählen. Wie schon geschrieben, habe ich den Subaru Legacy von 1999 nach ein paar Tagen in Auckland mit einem Monat mechanischer Garantie gekauft. Der Verkäufer, Michael, handelt öfters mit Autos, ist Besitzer einer Tankstelle in der Nähe des Hostels in Mt. Eden. Das erste Auto, was er mir gezeigt hatte, war ein tiefergelegter Nissan, mit 18 Zoll Felgen und lautem Auspuff, also nicht geeignet für Schotterstraßen, die es in Neuseeland gibt. Aber er meinte, er guckt und hört sich nach einem ähnlichen Fahrzeug um. Wenig später kam er dann mit besagtem Subaru zum Hostel.
In Neuseeland funktioniert die Ummeldung sehr schnell und unkompliziert. Einfach zur Post gehen, Verkäufer und Käufer füllen jeweils ein Formular aus und schon ist der Besitzer ein neuer.

Jetzt weiterlesen...