Tongariro National Park

Tongariro Alpine Crossing & National Park

Nach Taupo ging es in das nicht weit entfernte Turangi von wo man gut den Tongariro National Park erreicht. Dieses Jahr sollte es einmal um die Berge gehen (wenigstens mit dem Auto). Über die Desert Road ging es Richtung Süden, und im Uhrzeigersinn wieder zurück.
Das Tongariro Alpine Crossing durfte natürlich auch nicht fehlen. Dieses Mal sollte Mt. Doom (Umweg von ca. 3 Std - 2.291m) ebenfalls bestiegen werden, da ich den Berg beim letzten Mal ausgelassen habe. Das Wetter war sehr unterschiedlich. Morgens schien die Sonne, an der Kreuzung zum Mt. Doom zeichneten sich mehr Wolken am Gipfel ab, dennoch bin ich hoch. Die Wolken klarten leider nur für wenige Sekunden auf, dass man einen kurzen Blick in den Krater des Vulkans hat. Auf dem Weg nach unten kamen die ersten Regentropfen, die an der Kreuzung dann zu Hagel formierten.
Ein wenig durchgenässt ging es nach einer kurzen Pause im Hagel dann weiter. Die Temperaturen waren leider nicht so warm, dass die Hose schnell trocknen würde. Leichter kalter Wind war ebenfalls nicht hilfreich. Erst beim Abstieg kam die Sonne unter der Wolkendecke wieder zum Vorschein.

Jetzt weiterlesen...

Tongariro Alpine Crossing

Als National Park bekannt und für mich bisher das Highlight war der Tongariro National Park, mit dem fast siebenstündigen Tongariro Alpine Crossing Walk. Die Wettervorhersagen waren bei unserer Ankunft am Donnerstag für Freitag nicht gut, sodass keine Shuttles zum Start fuhren. Freitags habe ich mir neue Wetterinfos geholt, mit besseren Voraussagen für Samstag, auch wenn es was windiger werden sollte. Also ging es am Samstag um 9:30 Uhr mit dem Shuttle Bus zum Start. Ungefähr eine Stunde später waren wir am Start und die Wanderung konnte beginnen.

Jetzt weiterlesen...