Wellington

Wellington

Nachdem ich in Wanganui endlich die Fähre gebucht hatte, und das zur sehr gefragten Osterzeit, wusste ich endlich, wann ich übersetzen werde. So blieb mir rund eine Woche, die ich Zeit bis zur Überfahrt hatte.
Nicht nur die Fähre war zu dieser Zeit sehr gefragt, auch die Hostels in und rund um Wellington. Aber dennoch sollte es einmal für ein paar Nächte nach Plimmerton (30 min von W entfernt) gehen. Das Hostel (Moana Lodge) hat sehr gute Bewertungen erhalten und ich hatte ebenfalls von anderen Backpackern die Empfehlung dort zu nächtigen. Für einen Tag bin ich mit dem Zug, an einem anderen Tag mit dem Bus (Schienenersatzverkehr) nach Downtown Wellington gefahren.
Beim ersten Mal, habe ich mich mit Milli (Engländerin) getroffen, um die Royals zu sehen - natürlich wollte Milli eher die Adelsleute sehen und Händchen geben, als ich. Aber gemeinsam macht es eben mehr Spaß :) Der Tag hatte sehr regnerisch begonnen, als die Royals dann endlich kamen, wurde es auch trocken, wenigstens für wenige Stunden. Gut, dass es das Te Papa Museum gibt, wo man viel Zeit bei schlechtem Wetter verbringen kann.

Jetzt weiterlesen...

Wellington Downtown

Am gestrigen Montag haben wir den letzten Stopp auf der Nordinsel in Wellington eingelegt. Da das Wetter sehr bescheiden war, als wir ankamen, war es ein ruhiger Nachmittag, den wir zum Teil im Te Papa (Museum) und Teils im Hostel verbrachten. Dafür war das Wetter heute viel besser, dass man sich das schöne Wellington angucken konnte. Mit der Cable Car ginge in den Botanischen Garten, ne Runde durchs Grün und wieder runter. Dann noch quer durch die City gegangen und schnell im Hostel das vergessene Parkticket geholt und die männliche Politesse rechtzeitig einholen können, da dieser nur noch 50 Meter von unserem Auto entfernt war ;-)
Morgen geht's rüber...

Jetzt weiterlesen...