Milford Sound

Milford Track - meine unglaublichste Wanderung

Meine lieben Mitbewohner haben mich gefragt, ob ich nicht mit den Milford Track, einen von Neuseelands Great Walks, mitwandern möchte. Natürlich, eine Mehrtageswanderung habe ich vorher noch nicht gemacht, und mit reiner weiblicher Begleitung kann man natürlich nicht NEIN sagen. Ein Hindernis in der Vergangenheit war das nicht vorhandene Equipment (wie z.B. großer Rucksack, Campingkocher etc.).
Milford Track ist die beliebteste Wanderung in Neuseeland und das DoC (Department of Conservation) erlaubt während der Sommersaison täglich nur 40 Personen den Start auf den Track, um ihn sauber und einzigartig zu halten. Die Hütten sind meistens ein Jahr im Voraus ausgebucht. Unser Plan war also während der Wintersaison zu wandern, kurz bevor die Hauptsaison anfängt. Es sollte das letzte Oktoberwochenende sein, was montags auch noch einen Feiertag hatte. Die Hütten können im Winter nicht vorgebucht werden, d.h. hinfahren und loslaufen.

Jetzt weiterlesen...

Te Anau, Milford Sound & Kepler Track

Von Queenstown ging es nach Te Anau. Ich machte mich auf den Weg um im Hostel von Bob & Maxine zu nächtigen. Anrufe um nachzufragen, ob Betten verfügbar sind, scheiterten. Als ich bei Ihnen ankam, war das Schild, mit "Ausgebucht" ausgehangen. Die beiden waren allerdings gerade draußen und ich fragte nach einem Bett. Tatsächlich war das Hostel leer, da sie wenige Stunden zuvor von Ihrem Roadtrip wieder kamen. Also konnte ich einchecken. Ich hatte noch keinen Plan, wie lange ich bleiben werde. Nach busy Queenstown, kam nun die Ruhe. Für die meiste Zeit hatte ich das Hostel für mich alleine und konnte sehr ausgiebig entspannen.
Während meines Aufenthalts habe ich nach Jobs Ausschau gehalten und einige Bewerbungen geschrieben.

Jetzt weiterlesen...

Queenstown, Te Anau und Dunedin

Queenstown ist nicht nur eine actionreiche Stadt, sondern hat auch eine sehr schöne Landschaft zu bieten. Nach dem Bungyjump haben wir uns dann noch die Skyline von oben bei einem Buffettlunch mit bestem Wetter angesehen. Anschließend wurden ein paar Runden mit der Luge (der Sommerrodelbahn) gedreht. Die 5-Mal waren eigentlich zu wenig und die Strecke zu kurz, soviel Spaß wie dass gemacht hat. Morgens haben wir die Skippers Canyon Jetboat Tour gemacht und sind ein wenig nass geworden. Bei der Jetboat Tour und der Luge habe ich die GoPro eingesetzt, weshalb es hier erst später ein Video geben wird.

Jetzt weiterlesen...